Disziplinen


Der Schützenverein Bad Mitterndorf bestreitet Bewerbe in den folgenden Disziplinen:


Luftgewehr

Luftgewehr

Geschoßbeschleunigung durch Federkraft, mittels Spannhebel,
vorkomprimierter Luft oder Gasdruck (CO2 oder Preßluft).
Maximales Waffengewicht 5,5 kg.
Kaliber 4,5 mm.
Es dürfen ausschließlich Bleigeschosse verwendet werden.
Männer schießen ein 60-Schuss-Programm, die übrigen Klassen 40-Schuss.

Luftpistole

Luftpistole

Zugelassen sind sowohl Luftdruck- als auch CO2- bzw. Pressluft-Pistolen im Kaliber 4,5 mm.
Mindest-Abzuggewicht 500g.
Männer u. Junioren schießen ein 60-Schuss-Programm, die übrigen Klassen 40 Schuss.
Neben der Standard-Luftpistole gibt es noch die fünfschüssige Luftpistole,
bei der auf Kommando binnen 10 Sekunden 5 Schüsse auf eine Scheibe abgegeben werden müssen.
Bei den Frauen und Juniorinnen werden 6 solcher Serien, bei den Männern 8 Serien geschossen.

50m-Gewehr

50m-Gewehr

Kaliber 5,6 mm. Maximalgewicht Frauen 6,5 kg, übrige Klassen 8 kg.
Als Munition dürfen lediglich Randfeuerpatronen “22 lang für Büchsen” verwendet werden.
Zusätzlich erlaubt sind auch Zusatzgewichte, Wasserwaage, Handstütze und Hakenkappe.
Schieß-Stellungen: Liegend, stehend und kniend.
In der Liegend-Stellung wird in allen Klassen ein 60-Schuss-Programm geschossen.
Im Stellungsbewerb schießen Männer und Junioren 40 Schuss liegend, 40 Schuss stehend und 40 Schuss kniend.
Frauen schießen das halbe Programm (20-20-20). Die Senioren schießen 30 Schuss liegend und 30 Schuss stehend.

Armbrust 10m

Armbrust:

Ausführungen für 10m und 30 m. (Bad Mitterndorf nur 10m)
Geschossen werden Pfeile (Bolzen) mit einem Kaliberdorn von 4,5 mm (10m) bzw. 5,6 mm (30m).
Maximalgewicht der Waffe 6,5 kg (10m) bwz. unbeschränkt (30m).
Die Zieleinrichtung hat zusätzlich eine Wasserwaage.
Bei der 30m-Waffe ist auch eine Hakenkappe erlaubt.
Stellungen: 10m: nur stehend; 30m: stehend und kniend.