Bewerbe des Salzkammergut-Schützenverbandes


Die Salzkammergut-Verbandsschießen

werden für Luftgewehr und Luftpistole und für Kleinkaliber-Gewehre durchgeführt und sind die Königsbewerbe des Salzkammergut-Schützenverbandes. Sie werden vom Verband jährlich an einen der Mitgliedsvereine vergeben. Die beiden Schießen sind eine Mischung aus Meisterschaft und Preisschießen und als solche auch offen für Nicht-Mitgliedsvereine. Das Verbandsschießen ist eigentlich ein Pflichttermin für jeden engagierten Sportschützen im Salzkammergut, warten doch jedesmal neben den Leistungspreisen zahlreiche schöne Warenpreise die für die besten Teiler vergeben werden.

Das Mannschaftsschießen

mit dem Luftgewehr wird ebenfalls wie fast alle Schießen des Salzkammergut-Schützenverbandes an einen Verein vergeben, der über mindesten 6 Stände verfügt. Es ist ein Bewerb, der nach dem K.O.-System durchgeführt wird. Die Mannschaften werden gegeneinander ausgelost. Als Preis wird ein Wanderpreis vergeben. Er geht dann in den Besitz einer Mannschaft über, wenn ihn diese 3x gewinnt.

Das 8er-Schießen

Einige Vereine im Skgt-Schützenverband halten das Schießen mit der 8er-Büchse hoch. Da dieses Gewehr im Kaliber 8 mm nicht mehr gebaut wird, besitzt es bereits einen gewissen Seltenheitswert. Da auch die passende Munition kaum mehr zu bekommen ist, werden die Patronen von den Schützen meist selbst geladen. Jedes Jahr führt einer jener Vereine, die sich dem 8erSchießen widmen, ein Schießen nur für diese Waffe durch.

Das Alterschießen

Ein nicht allzu leistungsbezogenenes, eher dem gemütlichen Beisammensein dienendes Schießen, bei dem die Schützen ab 50 Jahre unter sich sind.

Der Jugend-Cup

Ein Fernwettkampf für den Nachwuchs im Salzkammergut. Es gibt 2 Klassen stehend aufgelegt und 1 Klasse stehend frei getrennt nach Altersstufen. Die Rundenanzahl variiert von Jahr zu Jahr.