Bewerbe

Steiermärkischer Landesschützenbund

Dezentralisierte Steir. Mannschaftsmeisterschaft

(Luftgewehr, Luftpistole - auch kurz Fernwettkampf genannt).

Die Schützen schießen ihre Serien (20 - 40 Schuss je nach Klasse) im eigenen Verein. Die Rundentermine werden vom Landesverband bestimmt. Die Ergebnisse werden an den Landessportleiter gesandt, der für jede Runde (derzeit sind es 5) eine Ergebnisliste erstellt und den teilnehmenden Vereinen übermittelt. Diese Art des Bewerbes ist eine gute Standortbestimmung für jene Schützen, denen Wettkämpfe vor Ort zu aufwendig sind.

Zur Förderung des Jugend-Schießens führt der Steiermärkische Landesschützenbund einen Jugend-Cup für Schützen bis 17 Jahre in der Form eines Fernwettkampfes mit einem zentralen Finale durch.

​

Armbrust-Rundenwettkampf

Ein Wettkampf in mehreren Runden, bei denen ein Teil als Heimwettkampf geschossen, ein Teil bei Vereinen mit größerer Stände-Zahl geschossen wird. Den Abschluss macht die Landesmeisterschaft, deren Ergebnis das letzte Rundenergebnis bildet.

​

Steiermark-Cup

(50m-Gewehr)

Ebenfalls ein Rundenwettkampf, bei dem je 1 Runde in Trofaiach, in Kapfenberg und in Graz geschossen wird. Es kommen die Programme 60-Schuss liegend und ein Stellungmatch (20 Schuss liegend,

20 Schuss stehend und 20 Schuss kniend) zur Austragung.

​

Bezirksmeisterschaften

(Luftgewehr, Luftpistole)

Die unterste Ebene der vereinsübergreifenden Meisterschaften in der Steiermark. Bad Mitterndorf gehört zum Schützenbezirk Ennstal. Mit der Durchführung wird jedes Jahr ein anderer Verein betraut.

Die Bezirksmeisterschaft ist zeitlich der erste Bewerb der Meisterschaften.

​

Landesmeisterschaften

(Luftgewehr, Luftpistole, 50 m-Gewehr, Armbrust)

Auch diese Meisterschaft wird zur Durchführung an einen Verein abgegeben. Auswertung und Preisvergabe jedoch bleiben in den Händen des Landesschützenbundes. Geschossen wird in allen Klassen des Steiermärkischen Landesschützenbundes, sofern die Mindestteilnehmerzahl gewahrt ist.

​

Landesmeisterschaft Jugend

(Luftgewehr)

Für die jüngsten Schützen, die Klassen Jugend 1 und 2, gibt es eine eigene Landesmeisterschaft.

​

Landesmeisterschaft mit dem Feuerstutzen

Geschossen wird ein 40-Schuss-Programm (nur stehend) mit dem 50 m-Gewehr, jedoch auf 100 m. Wird jährlich in Weiz oder Stainz ausgetragen, da nur diese Vereine über die notwendige Anzahl an 100 m-Ständen verfügen.

​

Liga-Bewerbe

*    Die Landesliga - In der Landesliga schießen die 8 besten Mannschaften der Steiermark. Jede Mannschaft besteht aus 3 Schützen und ist Ausrichter einer Runde. Pro Runde werden 10,8,6,5,4 usw. Rangpunkte vergeben.

*    Die Unterliga - Sie wird im gleichen Modus ausgetragen wie die Landesliga. Sie besteht derzeit aus 5 bis 6 Mannschaften

*    Klassen - Sie sind die Unterklassen zur Unterliga. Im Gegensatz zu Landes- und Unterliga wird hier Mannschaft gegen Mannschaft geschossen.

​

​

Anmerkung: Der Steiermärkische Landesschützenbund veranstaltet natürlich auch Bewerbe in anderen Disziplinen, die von unserem Verein jedoch nicht bestritten werden.

​

Steiermärkischer Landesschützenbund:

http://www.st-lsb.at

​

Österreichischer Schützenbund:

http://www.schuetzenbund.at/oesb/